Datenschutz

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

Nachstehend informieren wir Dich, welche personenbezogenen Daten für die Bereitstellung unserer Dienste (Website und Bewerberformular) erhoben werden, wie diese Daten von uns und / oder Dritten verarbeitet werden und welche Rechte Dir zustehen.

Verantwortlicher:
Invia SSC Germany GmbH
Dittrichring 18-20
04109 Leipzig

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Dr. Tobias Walther-Merkwitz (Vorsitzender),
Balint Gyemant, Nikolaus Pauseback, Boris Raoul

Du erreichst unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

Invia SSC Germany GmbH
Datenschutzbeauftragter
Dittrichring 18-20
04109 Leipzig

datenschutz@invia.de

Besondere Informationen zu Cookies und anderen Tracking-Technologien

Allgemeines

Wie fast alle Anbieter, verwenden wir auch auf unseren Internetseiten Cookies und ähnliche Tracking-Technologien. Wir tun dies, um unsere Internetseiten überhaupt bereitstellen zu können, unsere Internetseiten verbessern und optimieren zu können, die Effektivität von Werbeaktionen zu bewerten sowie Analysen durchzuführen und/oder dir relevante und personalisierte Anzeigen bei uns oder auf anderen Internetseiten anzeigen zu können.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die im Speicher deines Browsers oder Geräts abgelegt, wenn du eine Website besuchst oder etwa eine Schaltfläche betätigst. Cookies ermöglichen einer Website das Erkennen eines bestimmten Gerätes oder Browsers für verschiedene Zwecke. Diese Zwecke können sein: die Benutzbarkeit der Website (z.B. im Falle von Session-Cookies oder Cookies zur Erkennung des Geräte- und Bildschirmformats) oder etwa die Information, ob ein bestimmtes Angebot oder ein bestimmtes Werbemittel angeklickt wurde. Die Erfassung solcher Nutzungsdaten erfolgt entweder anonymisiert oder mittels pseudonymisierter Nutzungsprofile. D.h. diese dienen gerade nicht dazu, dich als Person zu identifizieren (sofern dies anders ist, weisen wir bei den nachfolgend erläuterten Technologien und Cookies hierauf hin). Obwohl nur pseudonymisierte Daten erhoben und verarbeitet werden, gilt dies in vielen Fällen dennoch als sog. Verarbeitung von personenbezogener Daten.

Du kannst Cookies mithilfe der Einstellungen oder Tools deaktivieren oder entfernen, die als Teil der meisten Browsertechnologien zur Verfügung stehen. Die Präferenzen müssen für jeden von dir genutzten Browser separat eingestellt werden, wobei unterschiedliche Browser verschiedene Funktionalitäten und Optionen bieten.

ähnliche Technologien

Mit ähnliche Tracking-Technologien (oder kurz „Technologien“) bezeichnen wir z.B. kleine Grafiken (wie „Pixel-Tags“ oder „Clear GIFs“), die in unsere Websites, Dienste oder Funktionen integriert sein können. Diese arbeiten typischerweise mit Cookies zusammen, die wiederum regelmäßig die pseudonyme Kennung enthalten.

Wenn du die Tracking-Technologien und damit im Zusammenhang stehenden Cookies deaktivieren möchtest, kannst du das über spezielle Einstellungen deines Browsers erreichen. Einige Funktionen unserer Website sind allerdings nur durch den Einsatz von Cookies verfügbar. Wenn du Cookies deaktivierst oder ablehnst, wird die Nutzung der Websites und Dienste gegebenenfalls eingeschränkt oder ist nicht mehr möglich.

Weitere Informationen und Hinweise zu deinem Cookie-Präferenzmanagement erhälst du beispielsweise auch unter http://www.youronlinechoices.com/de/.

Verwendete Technologien und Cookies

Cookies und ähnliche Technologien erfüllen für uns verschiedene Funktionen und Zwecke.

a) Bestimmte Technologien und Cookies sind notwendig, um wesentliche Funktionalitäten unserer Website zu ermöglichen und die von uns vorgesehenen Funktionen unserer Online-Dienste sicherzustellen. Dazu gehören zum Beispiel die HTTP Session ID sowie Session Cookies, temporär gespeicherte Status-, Geräte- und Präferenzeinstellungen, lokale Formulardatensicherungen oder Angaben über etwa eingegebene Gutscheincodes sowie auch der Einstellungs-Cookie, der deine zu Beginn des Seitenbesuchs getroffenen Cookie-Präferenzen speichert. Hierunter fallen zudem Technologien und Cookies, die der technischen Fehleranalyse dienen sowie der Möglichkeit, Leistungsmessungen (z.B. Ladezeiten, Serverlastverteilungen) durchzuführen. Soweit diese Daten pseudonyme Kennungen darstellen, verarbeiten wir diese aus den o.g. Gründen auf Grundlage berechtigten Interesses, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO. Solltest du diese Cookies deaktivieren wollen, kannst du das nur über spezielle Einstellungen deines Browsers erreichen. Wenn du diese Cookies deaktivierst oder ablehnst, wird die Nutzung der Websites und Dienste gegebenenfalls eingeschränkt oder ist nicht mehr möglich. Session-Cookies erlöschen mit Ende deiner Browsersitzung. Dauerhafte Cookies werden zwischen den Browser-Sitzungen auf deinem Gerät gespeichert bis du diese über deine Browsereinstellungen löschst.

b) Andere Tracking-Technologien erlauben uns, anonym Besucherzahlen, die Quellen der Seitenbesucher, Nutzungsdauer, ungefähre geografische Herkunft und Interaktionen von Nutzern mit unserer Website zu analysieren, um Rückschlüsse darauf zu ziehen, wie unsere Seiten genutzt werden und welche unserer Seiten besonders beliebt sind. Zudem ermöglichen sie uns, bestimmte Seitenbesuche wichtigen Vertriebs- und Affiliate-Partnern zuzuordnen und anschließende Nutzerinteraktionen nachvollziehen zu können. Grundlage der Verwendung dieser Technologien und Cookies ist unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f). DSGVO, weil wir statistische Analysen über die Verwendung unserer Website zum Zweck der Optimierung benötigen:

Google Analytics

Hierzu nutzen wir „Google Analytics“, einen Webanalysedienst der Google LLC, der in der EU über Google Ireland Ltd. (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) bereitgestellt wird.

IP-Masking: Wir verwenden Google Analytics mit der Voreinstellung „AnonymitzeIP“, sodass deine IP-Adresse nur um die letzten acht Ziffern gekürzt von Google erhoben wird. Die o.g. Daten werden durch den Empfänger Google Ireland Ltd. in unserem Auftrag maximal 180 Tage verarbeitet. Google ist allerdings berechtigt, die gesammelten pseudonymisierten Nutzungsinformationen auch auf Servern der Google LLC in den USA zu speichern. Google LLC ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

Du kannst die Verarbeitung der Nutzungsprofile durch Google verhindern, indem du das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterlädst und installierst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de oder https://support.google.com/analytics/answer/181881?hl=de.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics findest du in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Besondere Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen einer Bewerbung

Zwecke der Verarbeitung

Wenn du dich per E-Mail, postalisch oder über unser Bewerberformular bei uns bewirbst, verarbeiten wir sämtliche ggf. im Formular abgefragte sowie alle in Anschreiben, Lebenslauf sowie weiteren Unterlagen (Zeugnisse etc.) enthaltene personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens sowie zu Nachweis- und Dokumentationszwecken im Hinblick auf unsere Personalentscheidung. Ihre Einwilligung vorausgesetzt, werden wir Deine Daten in unseren Talentpool aufnehmen, um Dich bei späteren Ausschreibungen weiterhin berücksichtigen zu können.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Die Verarbeitung zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens bis hin zur Personalentscheidung basiert auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen). Die Verarbeitung Deiner Daten nach erfolglosem Abschluss des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), welches darin besteht, uns ggf. gegen Rechtsansprüche verteidigen zu können. Die Verarbeitung Deiner Daten für eine spätere Berücksichtigung für offene Positionen erfolgt nur in dem Fall, dass Du uns hierfür eine ausdrückliche Einwilligung erteilst (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Soweit das Bewerbungsverfahren erfolgreich abgeschlossen wird, werden wir Dich über die nachfolgende Datenverarbeitung im Rahmen des Anstellungsverhältnisses gesondert informieren.

Freiwilligkeit und Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung aller dieser Informationen erfolgt freiwillig, wobei bei Nichtbereitstellung eine Berücksichtigung Deiner Bewerbung nicht möglich ist. Das gilt nicht für die Erteilung der Einwilligung zur Verarbeitung Deiner Daten im Talent Pool: Diese ist freiwillig und hat keinen Einfluss auf das Bewerbungsverfahren.

Dauer der Speicherung

Deine Daten werden im Falle des erfolglosen Abschlusses des Bewerbungsverfahrens (Absage) noch 90 Tage gespeichert und sodann gelöscht. Etwas anderes gilt nur dann, wenn wir Dein Profil auch für später frei werdende Positionen berücksichtigen möchten und Du Deine Einwilligung erteilt haben, dass Deine Daten in unseren Talent Pool aufgenommen werden dürfen. In diesem Fall speichern wir Deine Daten dort maximal 3 Jahre nach Erteilung Ihrer Einwilligung.

Empfängerkategorien

Wir übernehmen das Recruiting und die Personalverwaltung für sämtliche konzernangehörigen Unternehmen der Invia Group mit Sitz in Deutschland. Daher werden Deine Daten an das jeweilige Unternehmen übermittelt, welches die offene Position ausschreibt. Sofern Deine Daten im Talent Pool gespeichert werden, werden die Daten u.U. auch an andere Unternehmen mit offenen Positionen, die zu Deinem Profil passen, übermittelt.

Deine Daten werden außerdem an folgende weitere Empfänger (Auftragsverarbeiter) übermittelt:

Anbieter unserer Personal-Verwaltungs-Software und Anbieter unserer Projektmanagement-Software.

Übermittlung in Drittländer

Wir beabsichtigen, Deine personenbezogenen Daten auch in Länder außerhalb der EU zu übermitteln oder dort zu verarbeiten. Soweit eine Übermittlung in ein Land außerhalb der EU erfolgt, erfolgt dies ausschließlich auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der EU Kommission (Art. 45 Abs. 1 DSGVO) oder von Standarddatenschutzklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO).
Informationen zu den Entscheidungen der EU Kommission findest Du hier (Link: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/adequacy-protection-personal-data-non-eu-countries_en). Nähere Informationen zu den bestehenden Datenschutzklauseln kannst Du über den Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten anfordern.

Deine Rechte

Werden personenbezogene Daten von dir verarbeitet, stehen dir folgende Rechte gegenüber uns zu:

Auskunftsrecht

Du kannst von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die dich betreffen, von uns verarbeitet werden.Liegt eine solche Verarbeitung vor, kannst du von uns Auskunft über alle in Art. 15 DSGVO aufgeführten Informationen verlangen. Dir steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die dich betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang kannst du verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Du hast ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die dich betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Du kannst die Einschränkung der Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten verlangen unter den in Art. 18 Abs. 1 DSGVO genannten Voraussetzungen. Wurde die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit deiner Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, wirst du von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a)     Löschungspflicht

Du kannst von uns verlangen, dass die dich betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannten Gründe vorliegt.

b)     Information an Dritte

Haben wir die dich betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass du als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hast.

c)      Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung aus den Gründen des Art. 17 Abs. 3 DSGVO (z.B. zur Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten) erforderlich ist.

Recht auf Unterrichtung

Hast du das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die dich betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.Dir steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Du hast das Recht, die dich betreffenden personenbezogenen Daten, die du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hast du das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern die Voraussetzungen des Art. 20 Abs. 1 DSGVO vorliegen. In Ausübung dieses Rechts hast du ferner das Recht, zu erwirken, dass die dich betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten in diesem Fall die dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die dich betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, hast du das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprichst du der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Du hast die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – dein Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sofern die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, hast du das Recht, deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Dir das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (die Landesbeauftragten für Datenschutz, z.B. Der Sächsische Datenschutzbeauftragte), insbesondere in dem Mitgliedstaat deines Aufenthaltsorts, deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.